Über mich

 

Seit 2012 lebe ich mit meinem Mann und unseren drei Jungs in München. Alle drei wurden ab Geburt von uns am Körper getragen. Im Sommer 2018 beginnt ein neuer Lebensabschnitt für uns, der vor sieben Jahren erste Tragling kommt in die Schule und wir ziehen nach Berlin.

 

Ich bin

Fachkinderkrankenschwester für Palliative Care,

zertifizierte Trageberaterin der Die Trageschule®,

Lizenztrainerin für die Wickelkreuztrage,

Volltrainerin der Die Trageschule®,

gebe Tagesworkshops für TrageberaterInnen, Hebammen und pädagogisches und medizinisches Fachpersonal und bin

ehrenamtliche Stillberaterin der AFS.

 

Als Trageberaterin kann ich die verschiedensten Tragetechniken mit Tuch und Tragehilfe sicher, methodisch und klar verständlich vermitteln. Ich erkenne mögliche Probleme und Fehlerquellen beim Tragen und Binden und gebe hierbei Hilfestellung und Tipps. Durch meine kontinuierliche Arbeit mit Familien und Fachpersonal reflektiere ich ständig meine Arbeit und bleibe am Puls der Zeit.


Der regelmäßige Besuch von Fortbildungen sowohl im medizinischen, pädagogischen als auch tragespezifischen Bereich hält mein Wissen auf dem neuesten Stand.

Besuchte Fortbildungen - Auswahl seit 2016:

- Tragen von Frühgeborenen

- Kindesentwicklung und Tragen

- Tragen in besonderen Situationen - Geschwisterkinder, Zwillinge, Frühgeburtlichkeit

- Kinaesthetic Infant Handling

- Bindeweisen für Schwangere nach FTZB

- Väter in der Trageberatung

- Supervision von Beratungssituationen

- Tragehilfen Optimierung

- elastisches Tragetuch

- Advanced Bindeweisen mit Shorty, RingSling, langem Tuch

- Kommunikation und Körpersprache in der Trageberatung

- Methodenschulung

- Beckenboden - Physiologie und Übungen bei BeBo® Deutschland

 

Ich bin eng vernetzt mit anderen TrageberaterInnen, sowohl über Die Trageschule® als auch über das Tragenetzwerk e.V..

Beide Organisationen verfügen über einen medizinischen Beirat, der mir als kompetenter Partner bei Fragen rund um "besondere" Tragesituationen (z. B. Tragen bei Frühgeburtlichkeit, Behinderung, Krankheit etc.) zur Seite steht.